Direkt anfragen unter  +49 9971.8090 130

Die Vorteile der DFG-Schraubfundamente

  • V-System / Modulares Sortiment, bestehend aus Basisfundament, Verlängerungsfundament und Abschlussbauteil/Fundamentkopf
  • Modular einsetzbare zusätzliche Lastaufnahmestabilisatoren durch Horizontalkraftverstärker und Tellergewinde für axiale Lastaufnahme
  • Variable SPF–Fundamentbaulängen unbegrenzt
  • Konstante maximale Arbeitshöhe 120 cm über Gelände-Oberkante
  • Ständige Verfügbarkeit aller Fundamentbauleistungen mit kleinster Bevorratung durch modulares System 
  • Rationelle Logistik und Lagerhaltung durch Teleskop-Versandsystem
  • Lieferung frei Haus aus DFG–Logistikzentrum
  • Produktion von Sonderausführungen und Sonderbauteilen für Ihre individuell abgestimmten Projektanforderungen
  • Deutsche zertifizierte Metallbauproduktion
  • Hauptsortiment mit 5,6 mm Fundamentwandstärke
  • Hauptsortiment und alle Fundamentbauteile alternativ in V4A
  • Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 über 140 my, dadurch größere Korrosionsbeständigkeit und hohe Standzeit
  • Adaptives Fundamentsystem Drehmoment orientiert, je nach Bodenklasse und Lastvorgabe beliebig anpassbar
  • Durchgängig geschweißtes massives Gewinde (3mm), 40 mm Gewindesteigung aufsteigend bis zum Rohrschafft, dadurch wesentlich mehr Gewindegänge 
  • Massive geformte Fundamentspitze für punktgenaue Positionierung  
  • Steiler Konus im Übergang vom konischen zum zylindrischen Fundamentabschnitt, steile Spitzenformung (Nullspitze/Kegelspitze) dadurch bessere Einbauleistung
  • Drehmomentübertragung und kraftschlüssige Verbindung der Fundamentbauteile durch (zum Patent angemeldet) Kronenausführung
  • Alle Bauteile offen, innen einsehbar, deshalb beidseitig gleiche Verzinkung, höchste Qualitätssicherung
  • Modulare Fundamentköpfe für Flansch-Anschlussbauteile, Kombinationen für alle Anforderungen
  • 4-fach Bohrbild pro Pfahl mit Verschraubung
  • 5 Jahre Gewährleistung (BGB) auf alle SPF-Bauteile
  • Qualitätsgesicherter zertifizierter Eindrehvorgang nach DIN EN 12699
  • Klimaschonende Erstellung der Fundamente   
  • Einbau aller Fundamentgrößen mit HF–Hochleistungseindrehmaschinen, Hand- und maschinengeführt 
  • Eindrehmaschinen je nach Leistungsanspruch
  • Nur 1 Eindrehwerkzeug pro Baugruppe, egal welche Ausführung
  • Alle bisherigen Eindrehwerkzeuge kompatibel
  • Equipment für Belastungsversuche bis 120 kN kompatibel mit Fundamenteindrehmaschinen
  • Fundamentempfehlung/Vordimensionierung an Hand standardisierter Nachweise der inneren und äußeren Tragfähigkeit
  • Testverfahren nach EURO COD 7 DIN 1054/2010
  • Nachweis der empfohlenen und vordimensionierten Schraubpfahlfundamente durch prüffähige Belastungsproben vor Ort (Lastaufnahmebestätigung und Drehmomentfestlegung)
  • Ständige Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung und Drehmomenterfassung durch automatisch überwachte und dokumentierte Einbauparameter für den statischen Nachweis
  • Prüfung der vorgegebenen Eindrehwiderstände/Drehmoment laut Einbaudokumentation zu den Lastvorgaben bzw. Mindestdrehmoment   
  • Die Bemessungswiderstände werden in Anlehnung an die EA-Pfähle festgelegt unter Zugrundelegung der der Regelungen des EC7-1 und der DIN 1054

Vorteile

Was spricht für das Schraub-Pfahl-Fundament?

geraeuscharm und erschuetterungsfrei

geräuscharm &
erschütterungsfrei

Als Schraubpfahlfundament und Vollverdrängungsbohrpfahl erfolgt der Einbau fast lautlos und erschütterungsfrei. Das bestehende Bauumfeld bleibt dabei im ursprünglichen Zustand erhalten. Damit ist es ideal für Bauen im Bestand und bei kontaminierten Böden, da kein Erdaushub erforderlich wird.

klimaschonend und hoch wirtschaftlich

klimaschonend &
hoch wirtschaftlich

Da beim Fundamentbau mit dem SPF kein Bohrgut oder Erdaushub abtransportiert werden muss, spart man CO2, schont somit das Klima und spart Zeit und Kosten. Ein problemloser Rückbau der Fundamente und eine Wiederverwendung ist ebenfalls möglich.

 

Die Vorteile des SPF in der Übersicht:

Geräuscharm

Erschütterungsfrei

Umweltschonend

Ideal für Bauen im Bestand

Hohe Wirtschaftlichkeit

Bauumfeld bleibt im ursprünglichen Zustand erhalten

Geeignet für alle Bodenklassen (Klasse 3 bis schwer lösbaren Fels Klasse 7)

Kein Erdaushub erforderlich, dadurch auch für kontaminierte Böden geeignet

Problemloser Rückbau und Wiederverwendung der Fundamente

Statischer Nachweis der inneren und äußeren Tragfähigkeit

Zeit- und kostensparend

Bewertungen

Meinungen zum Schraub-Pfahl-Fundament

bewertung carport

„Ideal für Holzbau“

„Wir haben beim Bau unseres Carports auf Beton verzichtet. Der Holzbau steht nun ebenfalls nicht auf Beton, sondern auf den Schraub-Pfahl-Fundamenten der DFG.“


Erika und Friedrich Hallinger, Würzburg

bewertung photovoltaik anlage

„PV-Anlage steht auf SPF“

„Als schnelle und stabile Art des Fundamentbaus haben wir das SPF-System kennengelernt. Deswegen wurden unsere beiden neuesten Photovoltaik-Anlagen auch auf Schraub-Fundamenten montiert. Wir werden zukünftig nur noch mit den Schaub-Pfahl-Fundamenten arbeiten.“


Hans-Dieter Franke, PV-Anlagenbau AG, Regensburg

bewertung containerbau

„Containerbau auf Schraubfundamenten“

„Während des Umbaus der Grundschule erstellten wir ein Containergebäude als Ausweichquartier für die jungen Schüler. Da der Untergrund nicht ganz einfach war und das Gebäude später wieder rückstandslos entfernt werden sollte, setzten wir bei diesem Projekt auf die Schraub-Pfahl-Fundamente der DFG. Eine ideale Fundamentbau-Lösung.“


Carl Gottlieb, Quickbau, München

Anfragen & Kontakt

Sie haben konkreter Fragen? Hier finden Sie unsere Daten.

logo deutsche fundamentbaugesellschaft

Rhanwaltinger Straße 32 - 34
93413 Cham

Postfach 1317
93402 Cham

Telefon: +49 9971-80 90 13-0
Telefax: +49 9971-80 90 13-9

E-Mail: info@deutsche-fundamentbau.com
Internet: www.deutsche-fundamentbau.com

Schreiben Sie uns kurz Ihre Daten auf und um was es geht. Wir melden uns dann bei Ihnen.