Direkt anfragen unter  +49 9971.8090 130

Schraubfundament beim Eindrehen

Wesentliche Einsparungen in Zeit und Kosten sind die maßgebenden Vorteile des DFG-Schraubfundaments. Beim Schraubfundament entfallen Ausschachtungen und Betonagen, da das Schraubfundament, wie der Name schon sagt, mittels spezieller Eindrehmaschinen in kurzer Zeit senkrecht im Erdboden verschraubt wird. Geeignet auch für kontaminierte Böden und für alle regulären Bodenklassen findet das Schraubfundament sogar Verwendung auf bereits asphaltierten Flächen. Dadurch kommt das DFG-Schraubfundament in den Bereichen Garten- und Landschaftsbau, Holzbau, Verkehrstechnik und Werbeanlagen genauso zum Einsatz wie im Containerbau, Stadt- und Gebäudebegrünung oder im Zaunbau.

Keine Wartezeiten

Interessant ist die Verwendung des Schraubfundaments dadurch, dass es keiner Wartezeiten für die Aushärtung des Betons bedarf und somit nach dem Eindrehvorgang sofort mit der Montage der jeweiliegn Bauteile (Holzelemente, Schilder oder Strassenlampen) begonnen werden kann.

Durch das beliebig nach Bedarf verlängerbaren Elementen (V-System) kann das Schraubfundament mit verschiedenen Fundamentdurchmessern auf die Bodenverhältnisse und den geforderten Lastaufnahmen reagieren. Zusätzliche Stabilisatoren im Bereich der Druck- und Zuglasten sowie für die horizontale Lastaufnahmen bieten nach dem Fundamentbau eine hohe Tragfähigkeit auch bei weniger tragfähigen Böden.

Material für Schraubfundamente

Das Schraubfundament besteht entweder aus feuerverzinkten Stahl mit 5,6 mm Wandstärke oder wird bei speziellen Anforderungen auch in Edelstahl 1.4 gefertigt. Das Schraubfundament besteht aber immer aus einer Verdrängerspitze und einem massiven, durchgehend geschweißten Gewinde, auf das die weiteren Elemente aufgesetzt werden können.

Sie haben noch Fragen zum Schraubfundament der Deutschen Fundamentbaugesellschaft? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir helfen gerne weiter!

Anfragen & Kontakt

Sie haben konkreter Fragen? Hier finden Sie unsere Daten.

logo deutsche fundamentbaugesellschaft

Rhanwaltinger Straße 32 - 34
93413 Cham

Postfach 1317
93402 Cham

Telefon: +49 9971-80 90 13-0
Telefax: +49 9971-80 90 13-9

E-Mail: info@deutsche-fundamentbau.com
Internet: www.deutsche-fundamentbau.com

Schreiben Sie uns kurz Ihre Daten auf und um was es geht. Wir melden uns dann bei Ihnen.