Logo-DFG-plus-Text-schwarz
SPF_Logo_DFG-1
dfg-wave

Produktvorteile | Schraub-Pfahl-Fundament System

Bessere Fundamentausführungen

  • mehr Gewindefläche durch Gewindeabstand von 40 mm, höhere Lastaufnahme und besserer Eindrehvorgang
  • stärkere Gewindeausführung 12/3 mm
  • durchgehendes geschweißte Gewinde bis zum Schaft bei V-Systeme
  • steiler Konus im Übergang, steile Spitzenformung
  • massiv geformte Vollmaterialspitze (Nullspitze/Kegelspitze)

 

Bessere Verzinkung

  • Feuerverzinkung nach EN ISO 1461
  • Innen- und Außenwand beidseitig gleiche hochwertige Feuerverzinkung
  • Größere Korrosionsbeständigkeit und hohe Standzeit

 

Bessere Materialausführungen

  • Hauptsortiment in 3,6 mm und 5,6 mm Fundamentwandstärke
  • Alle Fundamentbaubeile im V-System alternativ in V4A Edelstahl

 

Besseres Fundamentbausystem

  • Modulares V-System, bestehend aus Basisfundamenten, Verlängerungsfundamenten, variablen Abschlussbauteilen/Fundamentköpfen und Kopfplatten
  • variable, unbegrenzte SPF-Fundamentbaulängen
  • zusätzliche Lastaufnahmestabilisatoren, Horizontalkraftverstärker und Axial-Lastteller
  • Vorteilhafte Logistik und Lagerhaltung durch rationelles Lager- und Versandsystem

 

Zertifizierungen und DIN

  • 5 Jahre Gewährleistung (BGB) auf alle SPF – Bauteile
  • Zertifizierter Fundamentbau nach DIN EN 12699 (Zulassung) Deutsche Fassung 07/2015
  • Testverfahren nach EURO COD 7 DIN 1054/2010 EA-Pfähle
  • CE Zertifizierte Metallbauproduktion nach DIN EN 1090 /TÜVRh.
  • Ständige Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung und Drehmomenterfassung durch automatisch überwachte und dokumentierte Einbauparameter für den statischen Nachweis
dfg-wave

Weitere Vorteile

  • V-System / Modulares Sortiment, bestehend aus Basisfundament, Verlängerungsfundament und Abschlussbauteil/Fundamentkopf

  • Modular einsetzbare zusätzliche Lastaufnahmestabilisatoren durch Horizontalkraftverstärker und Tellergewinde für axiale Lastaufnahme

  • Variable SPF–Fundamentbaulängen unbegrenzt

  • Konstante maximale Arbeitshöhe 120 cm über Gelände-Oberkante

  • Adaptives Fundamentsystem Drehmoment orientiert, je nach Bodenklasse und Lastvorgabe beliebig anpassbar

  • Durchgängig geschweißtes massives Gewinde (3mm), 40 mm Gewindesteigung aufsteigend bis zum Rohrschafft, dadurch wesentlich mehr Gewindegänge 

  • Massive geformte Fundamentspitze für punktgenaue Positionierung    

  • Steiler Konus im Übergang vom konischen zum zylindrischen Fundamentabschnitt, steile Spitzenformung (Nullspitze/Kegelspitze) dadurch bessere Einbauleistung

  • Eindrehmaschinen je nach Leistungsanspruch

  • Nur 1 Eindrehwerkzeug pro Baugruppe, egal welche Ausführung

  • Die Bemessungswiderstände werden in Anlehnung an die EA-Pfähle festgelegt unter Zugrundelegung der der Regelungen des EC7-1 und der DIN 1054

  • Ständige Verfügbarkeit aller Fundamentbauleistungen mit kleinster Bevorratung durch modulares System 

  • Rationelle Logistik und Lagerhaltung durch Teleskop-Versandsystem

  • Lieferung frei Haus aus DFG–Logistikzentrum

  • Produktion von Sonderausführungen und Sonderbauteilen für Ihre individuell abgestimmten Projektanforderungen

  • Drehmomentübertragung und kraftschlüssige Verbindung der Fundamentbauteile durch (zum Patent angemeldet) Kronenausführung

  • Alle Bauteile offen, innen einsehbar, deshalb beidseitig gleiche Verzinkung, höchste Qualitätssicherung

  • Modulare Fundamentköpfe für Flansch-Anschlussbauteile, Kombinationen für alle Anforderungen

  • 4-fach Bohrbild pro Pfahl mit Verschraubung

  • Alle bisherigen Eindrehwerkzeuge kompatibel

  • Equipment für Belastungsversuche bis 120 kN kompatibel mit Fundamenteindrehmaschinen

  • Fundamentempfehlung/Vordimensionierung an Hand standardisierter Nachweise der inneren und äußeren Tragfähigkeit

  • Testverfahren nach EURO COD 7 DIN 1054/2010

  • Deutsche zertifizierte Metallbauproduktion

  • Hauptsortiment mit 5,6 mm Fundamentwandstärke

  • Hauptsortiment und alle Fundamentbauteile alternativ in V4A

  • Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 über 140 my, dadurch größere Korrosionsbeständigkeit und hohe Standzeit

  • 5 Jahre Gewährleistung (BGB) auf alle SPF-Bauteile

  • Qualitätsgesicherter zertifizierter Eindrehvorgang nach DIN EN 12699

  • Klimaschonende Erstellung der Fundamente 

  • Einbau aller Fundamentgrößen mit HF–Hochleistungseindrehmaschinen, Hand- und maschinengeführt

  • Nachweis der empfohlenen und vordimensionierten Schraubpfahlfundamente durch prüffähige Belastungsproben vor Ort (Lastaufnahmebestätigung und Drehmomentfestlegung)

  • Ständige Qualitätskontrolle, Qualitätssicherung und Drehmomenterfassung durch automatisch überwachte und dokumentierte Einbauparameter für den statischen Nachweis

  • Prüfung der vorgegebenen Eindrehwiderstände/Drehmoment laut Einbaudokumentation zu den Lastvorgaben bzw. Mindestdrehmoment  

Sie haben Interesse oder Fragen?